anfangen

Ungreifbar schwach schwebt die Entscheidung kreisend
unabgewägt noch fragenhaft im irgend
wo sonst nur Flecken Sonne zögern. Wir sind
zurückgekehrt zum Ich. Zukunftsweisend

weckt hinterm Vorhang eine Kathedrale
die Bilder wach: Die Gastfreundschaft vom Abend
bleibt ungetrübt trotz Regenzeit. Es wagend
gelang ich auf den Gang, um eine Schale

mit Wasser zu erhalten. Kühl verspricht es,
dass alles wiederkehrt, nur besser. Dichtes
und Fernes beginnt sich wieder zu bewegen

es wächst mir zu. Und hin zum Unkrautgarten
glitzert das Glas der Scheiben. Unten warten
im Tau die Wege. Es ist ein Anfang. Es ist Regen.