Geschichtenkranz XII

Die Deckenleuchten und die Farben des Münchner Hauptbahnhofs spielten Öl auf Wasser, tanzten wie Sonnenlicht hinter wortlosen, müden Augenlidern, der Strom der Eiligen zog rastlos vorbei, trennte sich auf, schloss sich hinter ihr wieder.
Eine Unterwasserwelt auf Stein und Stuck oder intergalaktische Lichtwürmchen, alles an diesem Zwischenort, wo alles in Unrast war – sogar das Licht. Sie wusste, dass sie nicht bleiben konnte. Der Papierschnitt in ihrer Fingerkuppe, den sie sich am Fahrschein zugezogen hatte, ließ sie nicht vergessen. Der rote Zug, der wabernde Hitzewellen nach ihr aussandte, würde sie in die untergehende Sonne tragen, wo sie verschluckt würde und versickern wie in Lava.