Geschichtenkranz II

Olesja stand an diesem Abend noch lange in der Küche und zerteilte Zwiebeln.
Sie legte sie auf das dunkle Holzbrett und zog mit einem scharfen Messer Linien und Kerben hinein, sodass die kleinen, hellen Zwiebelpunkte in immer neue Muster, in kreisförmige Anordnungen und sternenbildartige Formen fielen.
Olesja dachte an die Nächte in Omsk, in denen sie am offenen Fenster geraucht hatten, bis der Tabak scharf geschmeckt hatte.
In denen sie mit Sascha am Flussufer gesessen und nach dem großen Wagen Ausschau gehalten hatte.
Sie stand an diesem Abend noch lange in der Küche, sie ging nicht zu ihm ins Wohnzimmer, sie verharrte bis ihr die Tränen in dicken Tropfen von den Wangen liefen.