Geschichtenkranz V

Und mit einem Mal stand Alexander vor ihr.
Sein Gesicht ein Geflirre aus Licht, zwei glänzende Augen in der Mitte wie Kronjuwelen – es waren schon immer seine Augen gewesen und sie schämte sich dafür, dass es nicht mehr war als das.
Reflexe tanzten über seine Arme hin zu seinen Fingerspitzen und sprangen wie Funken auf ihre Wangen über, wo sie prickelten – es waren die Lichtpartikel, ganz bestimmt, nicht seine Fingerkuppen, die über ihre Nervenbahnen unter ihrer Haut den Weg ins Herz fanden und es in Brand setzten. Das Licht ging aus. Für ewige Sekundenbrüche war sie die Hitze der Wangen, der Knoten im Magen und die Fingerkuppen seiner Hand.
Er war so viel mehr.